Standortinformationen

Die Industrie- und Handelskammer zu Coburg setzt sich aktiv im Interesse der Unternehmen in Coburg Stadt und Landkreis dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes und damit auch seine Wirtschaftskraft zu erhöhen. Die Leistungen und Angebote sind speziell auf die Wirtschaftsstruktur im IHK-Bezirk Coburg mit all ihren Besonderheiten zugeschnitten.

  • Die Coburger Wirtschaft ist in der Hauptsache geprägt von mittelständischen Unternehmen der Automobilindustrie, des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, der Kunststoffverarbeitung sowie der Möbel- und Spielwarenerzeugung
  • Der Kammerbezirk Coburg (Stadt und Landkreis Coburg) weist mit einem Wert von 157 Industriebeschäftigten auf 1.000 Einwohner eine überdurchschnittlich hohe Industriedichte auf. Die Stadt Coburg rangiert mit einem Wert von 211 auf Platz 6 der insgesamt 96 bayerischen Städte und Landkreise (Stand 2019)
  • Zudem ist Coburg über seine Grenzen hinaus ein bekannter Designstandort und Zentrum für die Finanz- und besonders die Versicherungswirtschaft in Nordbayern. Die Dienstleistungsdichte liegt im IHK-Bezirk bei 289 je 1.000 Einwohner (Stand 2019)
  • Die Exportquote im Verarbeitenden Gewerbe beträgt 49%, in der Stadt Coburg 74% (Stand 2020)
  • 63.146 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte (Stand 2019)
  • 1.974 eingetragene Ausbildungsverhältnisse in IHK-Berufen (Stand 2020)
  • Die Steuerkraft je Einwohner liegt im Kammerbezirk bei 1.478 €, in der Stadt Coburg bei 2.711 €.