TISiM

Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand

Die IHK zu Coburg ist Partner der „Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand“ (TISiM).       

TISiM unterstützt Mittelständler und kleine Unternehmen bei der Umsetzung konkreter IT-Sicherheitsmaßnahmen und will so zu mehr gelebter IT-Sicherheit in den Betrieben beitragen. Gefördert wird TISiM dabei vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). In enger Zusammenarbeit mit dem DIHK nehmen bundesweit ca. 40 IHKs als regionale TISiM Anlaufstellen teil.

Insbesondere bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen fehlt häufig die bedarfsgerechte Übersetzung zwischen Angeboten und Zielgruppe. Hier setzt die Transferstelle an. Der „Sec-O-Mat“ (sec-o-mat.de) startet mit einer Unternehmensbefragung, in der angegeben werden kann in welchen Bereichen eines Unternehmens IT-Sicherheit zum Einsatz kommen soll (z. B. Personalmanagement oder Ausgangslogistik). Im Anschluss steht der TISiM-Aktionsplan zur Verfügung, der konkrete Handlungsempfehlungen zu Maßnahmen für die Verbesserung der IT-Sicherheit bereitstellt. Zudem können Handlungsempfehlungen durch eine persönliche Merkliste nachgehalten und der Fortschritt in der Umsetzung der Maßnahmen dokumentiert werden. Workshop-Formate, Vernetzungsmaßnahmen und Materialien unterstützen die Unternehmen im Umsetzungsprozess.

„Die Coburger IHK nimmt ab dem 15.4.2021 als regionale Anlaufstelle an dem Projekt teil. KMUs können sich zu TISiM informieren sowie an IHK-Webinaren und Workshops zu IT-Sicherheit teilnehmen. Der direkte Austausch mit den Unternehmen wird zudem genutzt, um das Angebot bedarfsgerecht weiterzuentwickeln“, so IHK-Referent Rico Seyd. Dabei bündelt TISiM die Expertise aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie der IT-Branche und macht IT-Sicherheitswissen für Unternehmen verständlich und zugänglich. Online, offline, bundesweit und ganz direkt vor Ort bei Ihrer IHK zu Coburg.

©DIHK -  Youtube

Passgenaue Maßnahmen für KMU mit dem Sec-O-Mat:

©Deutschland sicher im Netz - YouTube