Industrie 4.0

Der digitale Wandel wird Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändern. Digitale Technologien zählen zu den wichtigsten Wachstumstreibern der deutschen Wirtschaft. Digitalisierung ist ein wesentlicher Bestandteil von Innovationen, Geschäftsmodellen sowie betrieblichen Prozessen und prägt das Verhalten von Nutzern und Kunden.

Industrie 4.0: Digitalisierung der Wirtschaft

Industrie 4.0 bezeichnet die in Echtzeit stattfindende digitale Vernetzung von Lieferanten, Produzenten und Kunden entlang der Wertschöpfungsketten und der Geschäftsmodelle. Die damit verbundene Verschmelzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) mit klassischen industriellen Prozessen bietet den Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus viele Chancen.

Potenziale der Anwendung von Industrie 4.0 im Mittelstand

Vor dem Hintergrund der ökonomischen Herausforderungen in Deutschland und Europa stellt sich die Frage nach der Bedeutung von Industrie 4.0 für den Mittelstand: Bietet Industrie 4.0 Chancen für mittelständische Unternehmen? Wenn ja, welche? Sind mittelständische Unternehmen auf die Anforderungen der vierten industriellen Revolution vorbereitet oder riskieren sie, den Anschluss an die Technologien und damit ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren?

Broschüre sichere Industrie 4.0

Die Broschüre "Industrie 4.0 - aber sicher!" weist insbesondere Geschäftsführer kleinerer Unternehmen auf sicherheitsrelevante Fragestellungen bei der Einführung von Industrie 4.0 in ihren Unternehmen hin.
Durch diese Broschüre bekommen Unternehmer des Wirtschaftsraums Coburg, machbare erste Schritte an die Hand. Die meisten Sicherheitsmaßnahmen sind recht einfach umzusetzen, und müssen nur angegangen werden.