Veranstaltungskalender

Der operative Einkauf – oft unterschätzt

Anmelden Termin vormerken
Termin: 02.02.2022 bis 03.02.2022
Plätze verfügbar:
  • noch Plätze verfügbar
Zeit: 08:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Online

Art: Online-Training

Nutzen / Ziel:

Das Tagesgeschäft‘ wird allzu oft als Selbstverständlichkeit und nicht sehr herausfordernd betrachtet – ein großer Irrtum! Operative EinkäuferInnen sind viel mehr als bloße ‚Besteller‘: sie sind auch Disponenten und ‚BestandsmanagerInnen‘! Kurzfristige Terminänderungen, Reklamationsbearbeitung und das Durchsetzen seiner Rechte bei Lieferverzügen sind nur einige Beispiele für Tätigkeiten, bei denen es gilt, nicht nur die Rechte sondern auch die Pflichten des eigenen Unternehmens sehr gut zu kennen.

Für alle Tätigkeiten ist es wichtig, gut und angemessen kommunizieren zu können: Setzen Sie sich im eigenen Unternehmen und gegenüber Lieferanten durch!

In einer Mischung von praxisnahem Wissen über Bestandsmanagement, Tipps für (auch internationale) Ausschreibungen und Anfragetätigkeiten,(dringend) notwendiges Rechtswissen sowie vielfach bewährten Gesprächstechniken erhalten operative EinkäuferInnen das notwendige KnowHow, um ihre anspruchsvolle Tätigkeit gekonnt wahrnehmen und Verbesserungen und Erleichterungen in Abläufen initiieren zu können.

Abgerundet wird das Seminar durch Rollenspiele, Videoanalyse und Trainer-Feedback, damit das Gehörte auch direkt geübt  und danach im Arbeitsalltag angewendet werden kann.

Ihr Nutzen:

Die Teilnehmer erhalten das umfassende Rüstzeug, um  die vielfältigen Aufgaben im operativen Einkauf und in der Disposition gekonnt und aufwandsarm wahrnehmen zu können.

 

Beschreibung:

Inhalte:

Wie operativer und strategischer Einkauf Hand in Hand arbeiten: Die Schnittstellen

Bestände managen und Bedarfe ermitteln

  • Welche Einflüsse gibt es auf die Bestandhöhe?
  • Gängige Dispositionsarten
  • Den Melde- und Mindestbestand praxisnah ermitteln
  • Die optimale Bestellmenge

Die Einkaufstätigkeiten im operativen Einkauf

  • Anfragen - auch international
  • Der Nutzen von RFI und RFQ
  • Angebotsprüfung und –vergleich, keine einfache Aufgabe
  • Die Bestellung und die Auftragsbestätigung – was zu beachten ist.
  • Mahn- und Reklamationswesen – wozu gibt es Verträge!

Was steht im Vertrag?

  • Rechte durchsetzen
  • Pflichten erkennen
  • Lieferverzug, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?
  • Mängelrügen – was unbedingt zu beachten ist
  • Schadensersatz – wann besteht ein Recht darauf und was muss dazu getan werden?

Das (Telefon)Gespräch mit dem Lieferanten im Tagesgeschäft

  • Die Besonderheiten der Gesprächsführung
  • Verhandlungstechniken, die zum Ziel führen
  • Absolut praxisnah: Rollenspiele mit Videoanalyse und Trainer-Feedback
Zielgruppe(n):

Sie sind Einkäufer oder Einkäuferin mit operativen Tätigkeitsanteilen oder sind in anderen Fachabteilungen mit operativen und dispositiven Arbeiten (z.B. Arbeitsvorbereitung, Produktionssteuerung) beschäftigt.


Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung
Kosten: 390,00 €
Referent: Jürgen Simon, Ingenieurbüro für Einkauf und Materialwirtschaft
Kontaktperson:
  • Doris Köhler

    09561/7426-23
Anmeldeschluss: 21.01.2022

Anmeldung Teilnehmer zu dieser Veranstaltung

* Pflichtfelder

Weitere Teilnehmer hinzufügen

Rechnung an


Ihr Weiterbildungsangebot*