Veranstaltungskalender

„Industrieprogrammierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung (IHK)“ Modul 2

Anmelden Termin vormerken
Termin: 30.08.2021
Plätze verfügbar:
  • noch Plätze verfügbar
Zeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: Berufsschule Coburg I
Plattenäcker 30, 96450 Coburg
Art: Zertifikatslehrgänge

Nutzen / Ziel:

Die immer weiter voranschreitende Automatisierung im produzierenden Gewerbe beeinflusst auch die Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrpläne in der beruflichen Ausbildung, die Arbeitsplätze für junge Fachkräfte und den Arbeitsalltag für Berufserfahrene.

In der beruflichen Ausbildung werden fachspezifische Themen, wie z.B. die Implementierung von Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) auf Grundlagenbasis vermittelt. Die Anforderungen an zukünftige Fachkräfte sind jedoch weitaus höher und können aufgrund der geforderten Tiefe nicht mehr alleine durch die Wissensvermittler in der Ausbildung weitergegeben werden.

Aber auch bereits Berufstätige stehen in diesem Zusammenhang vor großen Herausforderungen, da das notwendige Know- How aufwendig, meist zusätzlich in Eigenrecherche erworben werden muss.

Das Kompetenzzentrum 4.0 hat in Kooperation mit mehreren ansässigen Unternehmen, sowie der Staatlichen Berufsschule I Coburg eine spezifische und praxisnahe Fachqualifikation entwickelt um dieser Problematik entgegen zu treten.

In der Qualifikation können Fachkräfte und Auszubildende ab dem dritten Lehrjahr praxisnahes und relevantes Fachwissen in Kontext der SPS- Programmierung, der Anwendung von RFID und vielem mehr erwerben. Durch die gemeinsame Konzeption mit den Unternehmen sowie der Umsetzung in der Berufsschule (Hard- und Software), können die vermittelten Fertigkeiten direkt in den beruflichen Alltag integriert werden.

Zusätzlich unterliegt die Maßnahme einer Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Eine sinnvolle Investition für jedes Unternehmen, das die Spezialisten von Morgen schon heute fördern möchte!

Beschreibung:

Beschreibung:

Modul 2 SPS-Programmierung

 

 Grundlagen Simatic S7-1500 und TIA-Portal (Tag 1)

·         Einführung SIMATIC S7

·         Einführung TIA Portal

·         Industrie 4.0 – Driving the Digital Enterprise

 

 

 

Weiterführende Programmierung (Tag 2 + 3)

·         Datentypen und Datenbausteine

·         Test- und Diagnosefunktionen

·         Arbeiten mit dem SCL- Editor

 

Prozessvisualisierung mit Touch Panel TP700 und WinCC Advanced (Tag 4)

·         Visualisierungssysteme in der Automatisierungstechnik

·         Projektstruktur

·         Erstellen eines Prozessleitsystems mit Simatic WinCC Advanced

 

Hochsprachenprogrammierung Strukturierter Text (ST/SCL) mit TIA-Portal (Tag 5 + 6)

·         Arbeiten mit dem SCL-Editor

·         Anpassen der SCL-Bedienoberfläche

·         Erstellen von Anwenderprogrammen in SCL

 

Industrielle Kommunikation mit PROFIBUS/ PROFINET und Integrated Safety (Tag 7 +8)

  • Feldbussysteme in der Automatisierungstechnik
  • Vernetzung bei Industrial Ethernet, PROFINET und PROFIBUS
  • Buskonfiguration und Netzstruktur bei PROFINET

 

Frequenzumrichter SINAMICS G120 am PROFINET mit Startdrive im TIA Portal (Tag 9 + 10)

  • Vorstellung der SIEMENS Frequenzumrichter SINAMICS G120 und S120
  • Inbetriebnahme und Parametrierung SINAMICS G120 mit Asynchronmotor in Startdrive

 

Sensortechnik IO- Link und RFID mit SIMATIC S7-1500 und TIA Portal (Tag 11 + 12)

  • Intelligente Anbindung von Sensoren und Schaltgeräten
  • Inbetriebnahme IO- Link am PROFINET mit ET200SP
  • RFID- Sensortechnologie

 

Termine:

Woche 1         Montag 30.08. bis Freitag 03.09.2021

Woche 2         Montag 06.09. bis Mittwoch 08.09.2021

Woche 3         Dienstag 02.11. bis Freitag 05.11.2021

 

Notwendige technische Mittel und Unterlagen werden zur Verfügung gestellt.

Weitere Details zu den Inhalten lassen wir Ihnen gerne zukommen.

Zielgruppe(n):

Fachkräfte, die in relevanten Tätigkeitsfeldern arbeiten.

Auszubildende der Elektro-Ausbildungsberufe im dritten Lehrjahr, wie beispielsweise:

  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Elektroniker Automatisierungstechnik
  • Mechatroniker

 

Voraussetzungen:
  • Grundlagenkenntnisse der Automatisierungstechnik
  • Grundlagenkenntnisse in den Bereichen elektrischer Schaltungen und Digitaltechnik
  • Sicherer Umgang mit PC/ Windows

Abschluss: IHK-Zertifikat
Kosten: 1865,00 € zusätzlich Förderung
Referent: Die Fachqualifikation wird von einem erfahrenen Dozenten geleitet, der sich als Diplom-Ingenieur auf Siemens-Automatisierungssysteme spezialisiert hat.
Kontaktperson:
  • Dirk Schmidt

    09561/7426-24
Anmeldeschluss: 23.08.2021

Anmeldung Teilnehmer zu dieser Veranstaltung

* Pflichtfelder

Weitere Teilnehmer hinzufügen

Rechnung an


Ihr Weiterbildungsangebot*