Veranstaltungskalender

Zollrechtliche Exportabwicklung und IT-Abwicklung in ATLAS

Anmelden Termin vormerken
Termin: 27.10.2020 bis 27.10.2020
Plätze verfügbar:
  • noch Plätze verfügbar
Zeit: 9.00 bis 16.00 Uhr
Stadt: IHK-Zentrum für Weiterbildung
Schloßplatz 5 a, 96450 Coburg
Art: Seminare

Nutzen / Ziel:

Begriffsbestimmungen - Rechtsgrundlagen - Beteiligtenkonstellationen

Standardverfahren

  • Anmeldung zur Ausfuhr (ATLAS-Ausfuhr, Internet-Ausfuhranmeldung IAA-Plus; Notfallverfahren mittels Einheitspapier)
  • Überführung in die Ausfuhr bei der Ausfuhrzollstelle (Fristen für die Vorab-Anmeldung, Ausfuhrdokumente, Gestellungsmodalitäten)
  • Überwachung der Ausfuhr bei der Ausgangszollstelle
  • Erledigung der Ausfuhr (Fristen, Follow up, Nachweise für Umsatzsteuerzwecke und Alternativnachweise)
  • Rückwirkende Ausfuhranmeldungen

 

Besonderheiten bei der Ausfuhr

  • Einstufige Ausfuhr
  • Mündliche Ausfuhranmeldungen („1000- Euro-Regel")
  • Verknüpfung mit Versandverfahren
  • Ausfuhren im Post- und Bahnverkehr

 

Vereinfachungen bei der Ausfuhr

  • Vereinfachte Zollanmeldungen ohne Bewilligung (sog. unvollständige Ausfuhranmeldungen bei Reihengeschäften und Zulieferungen)
  • mit Bewilligung (an zugelassenen Gestellungsorten beim früheren „Zugelassenen Ausführer")
  • Anschreibung in der Buchführung des Anmelders
  • Zentrale Zollabwicklung

 

Exportkontrolle - Genehmigungspflichten z.B. nach der Dual-Use-Verordnung

  • Prüfung der Genehmigungspflicht (z.B. anhand des EZT)
  • Form der Genehmigung (Einzelgenehmigung – Allgemeine Genehmigung)
  • Zutreffende Unterlagencodierung in der Zollanmeldung (Codelisten)
Beschreibung:

Elektronische Zollanmeldungen von Exporten mit dem IT-Verfahren ATLAS (AES/ECS) sind mittlerweile längst zum Standard geworden.

Gleichwohl ist beim Export von Waren aus der EU eine Vielzahl von verfahrensrechtlichen Regelungen zu beachten. Verwirrend sind dabei oftmals die unterschiedlichen Beteiligtenkonstellationen, die Codierungsanforderungen oder die Wartezeiten und Auflagen bei vereinfachten Zollanmeldungen.

Das Zollrecht mit dem IT-Verfahren ATLAS-Ausfuhr bietet dennoch eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten und Spielräumen, die es zu nutzen gilt, um im Rahmen der rechtlichen Vorgaben die optimale Abwicklung der Exporte zu gewährleisten.

Besprochen werden u.a. alle die Ausfuhr bestreffenden Verfahrensabläufe und Gestaltungsspielräume einschl. deren Vor- und Nachteile sowie die Nutzungsvoraussetzungen von ATLAS in der aktuellen Version, einschl. der verschiedenen Anbindungsvarianten (wie z.B. die Internet-Ausfuhr-anmeldung-Plus, IAA-Plus). Thematisiert werden auch die Prüfungsmöglichkeiten bezüglich der Dual-Use-Verordnung und der Embargovorschriften, einschließlich der zutreffenden Unterlagencodierung in der Zollanmeldung mittels EZT-Online. Sich bereits abzeichnende Rechts- und Verfahrensänderungen werden soweit möglich ebenfalls angesprochen.

Das Seminar macht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (auch mit geringen Vorkenntnissen) mit diesen Regelungen vertraut und gibt dabei anhand von praktischen Fällen wichtige Hilfestellungen und Tipps für die Praxis, um ggf. Fehlerquellen erkennen zu können.

 

Zielgruppe(n):

Im-/Exportsachbearbeiter/-innen, Abteilungsleiter/-innen, Versand-, Verkaufs- und Vertriebsabteilungen, alle Mitarbeiter/-innen im Bereich Zollwesen (auch für Mitarbeiter mit geringen Vorkenntnissen geeignet).

Voraussetzungen:

Das Seminar macht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (auch mit geringen Vorkenntnissen) mit diesen Regelungen vertraut und gibt dabei anhand von praktischen Fällen wichtige Hilfestellungen und Tipps für die Praxis.


Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung
Kosten: 225,00
Referent: Frank Brunner
Kontaktperson:
  • Elisabeth Löhr

    09561/7426-14
  • Celine Öhrl

    09561/7426-45
Anmeldeschluss: 26.10.2020
Download: Zollrechtliche Exportabwicklung und IT-Abwicklung in ATLAS

Anmeldung Teilnehmer zu dieser Veranstaltung

* Pflichtfelder

Weitere Teilnehmer hinzufügen

Rechnung an


Ihr Weiterbildungsangebot*