Einzelhandel

Coburg MarktplatzQuelle: Henning Rosenbusch / IHK zu Coburg

Die IHK ist Ansprechpartner für alle einzelhandelsrelevanten Anliegen.

Sie vertritt die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen bei der Regional- und Stadtentwicklung und nimmt als sogenannter Träger öffentlicher Belange Stellung zur Ansiedelung von großflächigen Einzelhandelsvorhaben im Rahmen der Bauleitplanung. 

Einzelhandel in der Wirtschaftsregion Coburg

Aus Handelssicht ist der IHK-Bezirk ein interessanter Standort. Positiv ist, dass Coburg eine touristisch hoch attraktive Innenstadt hat. Zudem gibt es noch einen Mix aus Inhaber geführten sowie kleineren und größeren Filialketten. Gleichzeitig gibt es aber auch Herausforderungen, denen sich der Einzelhandel in der Coburger Region stellen muss (Flächenexpansion, Gegensatz Innenstadt - Grüne Wiese, Internethandel). Insbesondere hierbei setzt sich die IHK für die Unterstützung der Händler ein. Ein anderer Schwerpunkt der IHK-Arbeit ist die Attraktivitätssteigerung der Innenstadt oder die Schaffung von zusätzlichem Parkraum. Es ist aber auch klar, dass der Strukturwandel des Handels nicht aufgehalten werden kann. Die IHK kann dabei den Handelsunternehmen wichtige Hilfestellungen geben.

Konjunkturberichte Einzelhandel im IHK-Bezirk Coburg

Herbst 2021

Die Beurteilung der Geschäftslage der Coburger Einzelhändler zum Herbst fällt deutlich positiver aus. Vom Normalzustand ist der Einzelhandel aber immer noch ein Stück entfernt. Aktuell bezeichnen 42 Prozent der Einzelhändler ihre Geschäftslage weider als "gut", 58 Prozent als "befriedigend". Nahezu die Hälfte der befragten Unternehmen spricht aber von Warenbeständen "größer als saisonüblich". In der Hoffnung, dass kein weiterer Lockdown verhängt wird, haben sich die Geschäftserwatungen der Einzelhändler im Kammerbezirk Coburg deutlich aufgehellt.

Frühjahr 2021

Weite Teile des Einzelhandels sind nach wie vor vom Lockdown bzw. den lediglich geringfügigen Erleichterungen betroffen. Für sie fallen nun auch die Frühjahresumsätze zu großen Teilen weg. Entsprechend desolut ist das Stimmungsbild unter den Einzelhändlern. Die überwiegende Mehrheit (64 %) vermelden schlechte Geschäfte. Allerdings bezeichnen Online-Händler und Einzelhändler mit Sortiment des täglichen Bedarfes ihre Geschäftslage als "gut". Die Pandemiebekämpfung hat unter den betroffenen Händlern für ein hohes Maß an Frustration gesorgt. So fällt der Blick auf die Geschäftsaussichten skeptisch aus. Kein Unternehmen erwartet eine Verbesserung der Geschäftslage.

Jahresbeginn 2021

Der Lockdown hat den stationären Einzelhandel mitten im Weihnachtsgeschäft massiv getroffen. Schon zuvor hatte die Brache zu leiden. Aktuell bewerten sieben von zehn Händlern ihre Geschäftslage als schlecht. 73 Prozent der befragten Branchenvertreter berichten von Umsatzeinbrüchen im Jahr 2020 gebenüber 2019. Bei jedem zehnten Händler ist der Umsatz um über 25 Prozent gesunken. Fortsetzung und Verschärfung des Lockdows sowie fehlende Öffnungsperspektiven sorgen für große Unsicherheit und Pessimismus. Für die kommenden Monate hoffen 17 Prozent der Einzelhändler auf Geschäftsbelebung.

 

IHK-Einzelhandelsausschuss

Die Tätigkeit des IHK-Einzelhandelsausschusses zielt auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Einzelhandel ab. Der Ausschuss formuliert Standpunkte und Forderungen gegenüber Politik und Verwaltung unter der Maßgabe der Belange der Einzelhandelsunternehmen. Er nimmt Einfluss auf die Novellierung von Rechtsvorschriften, die unmittelbar und mittelbar auf den Einzelhandel wirken. Eine aktuelle Liste der ehrenamtlichen Ausschuss-Mitglieder finden Sie hier.

Resolutionen des IHK-Einzelhandelsausschusses

Der Einzelhandelsausschuss der IHK zu Coburg setzt deutliche Zeichen gegenüber Politik und Öffentlichkeit für den Handel.
Er hat nachfolgende Resolutionen verabschiedet.

2021:

Resolution "Zeitnahe Öffnungsperspektiven"

2017:

Resolution "Bayerisches Ladenöffnungszeitengesetz erlassen und Ladenöffnungszeiten liberalisieren"

Resolution "Kommunales Programm zur Förderung von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen im Rahmen der Stadtsanierung auflegen"

2014:

Resolution "Förderung des Einzelhandels in der Region"