Personaldienstleistungskaufmann/-frau

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Arbeitsgebiet
Personaldienstleistungskaufleute sind tätig in Personaldienstleistungsunternehmen oder in Personalabteilungen von Unternehmen. Sie arbeiten in den Bereichen Personalberatung, -vermittlung, -rekrutierung, -entwicklung sowie der Arbeitnehmerüberlassung.

Berufliche Fähigkeiten
Personaldienstleistungskaufleute

  • planen und führen die Personalbeschaffung durch, organisieren den Personaleinsatz und planen die Personalentwicklung
  • akquirieren und betreuen Kunden, analysieren Arbeitsplätze und ermitteln den Personalbedarf
  • sorgen für die Arbeitssicherheit und stellen den Gesundheitsschutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher
  • kalkulieren und erstellen Angebote und schließen Verträge ab
  • steuern und kontrollieren die Projekt- und Auftragsabwicklung
  • wenden die einschlägigen Rechtsvorschriften an
  • beschaffen Informationen über Berufe und Tätigkeiten
  • arbeiten teamorientiert, beraten und kommunizieren adressdatengerecht und nutzen Konfliktbewältigungsstrategien
  • schaffen und pflegen Netzwerke mit Organisationen, Institutionen und Unternehmen
  • analysieren den Markt und dokumentieren Veränderungen
  • wenden qualitätssichernde Maßnahmen an

Inhalte der Berufsausbildung
Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Personalgewinnung: Personalanwerbung, Bewerberberatung, Personalauswahl, Personaleinstellung und Personalvermittlung
  • Personaleinsatz: Einsatzplanung und Einsatzvorbereitung, Gewährleistung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Personalführung und Personalbetreuung, Personalsachbearbeitung, Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Berufsfelderschließung
  • Auftragsakquisition und Auftragsdurchführung, Marketing: Auftragsspezifische Arbeitsplatzanalyse und Personalbedarfsanalyse, Marketing, Kundenbindung und Kundenbetreuung, Angebotskalkulation und Verträge, Kontrolle der Vertragserfüllung
  • Kommunikation und Kooperation: Kommunikation, Teamarbeit und Kooperation, Konfliktmanagement
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Berufsbezogene Rechtsanwendungen

Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Der Ausbildungsbetrieb: Stellung, Rechtsform und Struktur des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz
  • Arbeitsgestaltung: Lern- und Arbeitstechniken, Qualitätssicherung betrieblicher Arbeitsabläufe, Informations- und Kommunikationssysteme, Datenschutz und Datensicherheit
  • Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben