loading

Dubiose Datenschutzauskunft-Zentrale in der Region aktiv

Die Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung nutzt ein Unternehmen aus Oranienburg für die Versendung eines Angebots per Fax für die Eintragung in einer angeblichen Datenschutzauskunft-Zentrale (siehe Bilder).

Es wird der Eindruck erweckt, dass für Unternehmen eine datenschutzrechtliche Verpflichtung besteht, sich in einem angeblichen Datenschutzregister eintragen zu lassen. Es wird eine angebliche Rückantwort-Frist bis zum 9. Oktober 2018 gesetzt.

 

Tatsächlich geht es um folgendes:

  1. Unternehmen müssen sich zur Erfüllung des Datenschutzes nicht in ein Register eintragen lassen.
  2. Es handelt sich um ein Angebot für eine Eintragung in einem nicht näher bezeichneten Verzeichnis zum Preis von 498 € + MWSt jährlich und das für 3 Jahre.
  3. Wer hinter dem Unternehmen Datenschutzauskunft-Zentrale steht ist unklar. Es gibt keinen gesetzlichen Vertreter oder Ansprechpartner noch eine Rechtsform oder Handelsregistereintragung.

 

 

Empfehlung

Es sollte keine Unterschrift bzw. Zahlung geleistet werden denn dann kommt kein Vertrag zu Stande. Falls doch eine Unterschrift getätigt wurde, sollte der Vertrag wegen arglistiger Täuschung angefochten und das dreijährige Abonnement zusätzlich fristlos gekündigt werden. Selbstverständlich kann auch ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden.

Veranlasste Überweisungen sollten bei den eingeschalteten Kreditinstituten gestoppt bzw. „zurückgeholt" werden.

Grundsätzlich gilt, dass Unternehmen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür sensibilisieren sollten, wann es sich um korrekte Rechnungen handelt.

Anhaltspunkte für unseriöse Geschäftspraktiken sind: Keine klare Darstellung der Auftragserteilung, unklarer deutscher Sitz, kein rechtlich verbindlicher Ansprechpartner, Vortäuschen einer amtlichen Funktion durch den Namen oder der Aufmachung des Schreibens (Benutzung von Flaggen, Sternen oder amtlich klingenden Geschäftsbezeichnungen).

Ansprechpartner für betroffene Unternehmen in der IHK zu Coburg ist: Frank Jakobs, Leiter des Bereichs Recht und Steuern, Tel.: 09561/7426-17, E-Mail: jakobs@coburg.ihk.de