loading

Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die IHK-Wahl 2018

Die Selbstverwaltung der Wirtschaft ist ein hohes Gut und geht zurück auf die Zusammenschlüsse von Kaufleuten im Mittelalter, die Hansen. Selbstverwaltung bedeutet: Innerhalb politisch vorgegebener Rahmenbedingungen regelt die Unternehmerschaft einen großen Teil der sie betreffenden Aufgaben und Rechte selbst. Wesentlicher Aspekt der Selbstverwaltung ist das ehrenamtliche Engagement von Unternehmerinnen und Unternehmern, deshalb erfüllt die IHK die ihr übertragenen hoheitlichen Aufgaben wesentlich kostengünstiger, als der Staat das könnte.
Die IHK-Vollversammlung ist das Parlament der Wirtschaft und wird alle vier Jahre neu gewählt; im Herbst 2018 ist es wieder soweit.

Allgemeine Informationen

Wie die Wahl abläuft, wie Sie als Unternehmer von Ihrer IHK zu Coburg profitieren und wie Sie sich selbst einbringen können, das erfahren Sie auf dieser Seite. Für Ihre individuellen Fragen stehen wir als Vor-Ort-Kammer auch persönlich zur Verfügung: Ihr Ansprechpartner ist Frank Jakobs, Leiter des Bereichs Recht und Steuern der IHK zu Coburg, Telefon 09561 7426-17, E-Mail: jakobs@coburg.ihk.de.


Wichtige Termine rund um die Wahl


Auslegung der Wählerlisten

Dienstag, 11.09.2018 - 8:00 Uhr bis Montag, 24.09.2018 - 16:00 Uhr in der IHK zu Coburg

Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen

25. September bis 15. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Wahlzeitraum

20. November bis 10. Dezember 2018, 16:00 Uhr

                   

Welche Aufgaben hat die IHK zu Coburg?

Die IHK zu Coburg vertritt die Interessen von rund 8.000 Unternehmen in Coburg Stadt und Landkreis. Rund 1.000 ehrenamtliche Unternehmerinnen und Unternehmer in den IHK-Gremien engagieren sich zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Nutzen aller. Wir fördern die wirtschaftliche Entwicklung in Stadt und Landkreis Coburg, sind der sozialen Marktwirtschaft verpflichtet und treten für die historische und gleichzeitig aktuelle Idee der Selbstverwaltung der Wirtschaft ein.

Unsere Dienste innerhalb eines weltumspannenden Netzwerkes orientieren sich an den Bedürfnissen unserer Mitglieder. Unser Hauptziel ist der wirtschaftliche Erfolg unserer Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

Was macht die IHK-Vollversammlung?

Die Vollversammlung ist das oberste Organ der IHK und wird von allen IHK-Mitgliedern gewählt. Je nach Größe und Bedeutung der einzelnen Wirtschaftszweige kommen hier Vertreter aus verschiedenen Unternehmen zusammen. Als Parlament der regionalen Wirtschaft bestimmen sie die Richtlinien der IHK-Arbeit, erlassen Rechtsvorschriften, legen die Höhe der Beitragszahlungen sowie der leistungsbezogenen Gebühren fest und beschließen den Wirtschaftsplan. Die Mitglieder der Vollversammlung wählen den Präsidenten und die Vizepräsidenten und bestellen den Hauptgeschäftsführer.

Wer sitzt in der Vollversammlung?

In die Vollversammlung werden 32 Mitglieder direkt gewählt. Die Sitzverteilung in der IHK-Vollversammlung spiegelt die wirtschaftliche Struktur in Stadt und Landkreis Coburg wider. Um das zu gewährleisten, sieht die Wahlordnung der IHK zu Coburg eine branchenorientierte Wahl in Wahlgruppen vor. Jede der sieben Wahlgruppen erhält die ihrer wirtschaftlichen Größe und Bedeutung entsprechende Anzahl an Sitzen.

Wie oft tagt die Vollversammlung?

Die Vollversammlung kommt mindestens zweimal im Jahr zusammen.

Für wie lange wird die Vollversammlung gewählt?

Die vierjährige Wahlperiode beginnt mit dem 01.01.2019 und endet mit dem 31.12.2022. Die Mitglieder der Vollversammlung nehmen ihr Amt bis zur Konstituierung der neuen Vollversammlung wahr. Die konstituierende Sitzung findet im Januar/Februar 2019 statt.

Welche Wahlgruppen gibt es?

I      Industrie einschließlich Bergbau und Energieversorgung
II     Einzelhandel
III    Großhandel
IV    Kreditinstitute, Verlage, Versicherungsgewerbe
V     Handelsvertreter und Dienstleistungen
VI    Speditions- und Verkehrsgewerbe
VII   Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe

In welchem Zeitraum findet die Wahl statt?

Unternehmerinnen und Unternehmer können ihre Wahlunterlagen vom 20. November bis 10. Dezember 2018 bei der IHK zu Coburg einreichen.

Wer darf wählen?

Jedes IHK-Mitglied ist aktiv wahlberechtigt. IHK-Mitglied ist jeder Gewerbetreibende (ausgenommen Handwerk), der im Bezirk der IHK zu Coburg gewerblich tätig ist. Natürliche Personen wählen selbstverständlich selbst. Für juristische Personen, z. B. GmbH, Personenhandelsgesellschaften, z. B. GmbH & Co. KG und BGB-Gesellschaften richtet sich die Wahlausübung nach deren gesetzlicher Vertretung. Gibt es mehrere gesetzliche Vertreter, so darf nur eine Person wählen. Wählen dürfen auch im Handelsregister eingetragene Prokuristen und besondere Bevollmächtigte, wenn das IHK-Mitglied seinen Wohnort oder Sitz nicht im IHK-Bezirk Coburg hat.

Wie später in der Vollversammlung gilt auch bei der Wahl das Prinzip: Ein Unternehmer, eine Stimme – unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Großkonzern handelt oder um einen Einpersonenbetrieb.

Wer kann gewählt werden?

Jedes IHK-Mitglied kann - als gewähltes Vollversammlungsmitglied - die Interessen seines Wirtschaftszweigs in die Vollversammlung einbringen. Wählbar ist, wer das aktive Wahlrecht ausüben darf und volljährig ist. Jedes IHK-Mitglied kann nur mit einem Mitglied in der Vollversammlung vertreten sein.

Wie kann ich wählen?

Sie wählen bequem und flexibel per Briefwahl. Wir schicken Ihnen alle Wahlunterlagen automatisch bis Mitte November 2018 zu. Sie müssen dafür nichts beantragen oder veranlassen.

Ich möchte kandidieren - wie gehe ich vor?

Jeder Wahlberechtigte kann für seine Wahlgruppe und seinen Wahlbezirk eine Wahlbewerbung einreichen. Unterstützungsunterschriften sind nicht nötig. Alle Wahlbewerbungen für eine Wahlgruppe bzw. Wahlbezirk ergeben den Wahlvorschlag in Form einer entsprechenden Liste.

Der Wahlausschuss gibt die gültigen Wahlvorschläge bekannt.

 

Die Unterlagen zur Wahlbewerbung können Sie nachfolgend downloaden und ausgefüllt an uns zurücksenden:

Wahlbewerbung - Vollversammlungswahl 2018

Vollmacht für besonders bestellte Bevollmächtigte zum Zweck der Kandidatur zur Vollversammlung

Die Formulare können am PC ausgefüllt werden.