loading

Für Schulen / Lehrer

AusbildungsScouts im Klassenzimmer / Berufsorientierungsunterricht

Mit AusbildungsScouts zum richtigen Beruf - Auszubildende motivieren Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung. Sie ermöglichen direkte und authentische Einblicke in interessante Berufe.

Die Berufsorientierung hat an den allgemeinbildenden Schulen einen hohen Stellenwert eingenommen. Die Schulen ermöglichen den Jugendlichen durch eine gute Berufsorientierung einen ersten Einblick in die Berufswelt und zeigen mögliche Berufsperspektiven auf. Der Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft in Form von Bildungspartnerschaften ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Das gemeinsame Projekt AusbildungsScouts der bayerischen Industrie- und Handelskammern ergänzt als weiterer Baustein die Berufsorientierung, indem Auszubildende Ihren Schülern/-innen auf Augenhöhe die duale Berufsausbildung näherbringen.

Ihre Schülerinnen und Schüler...

  • bekommen einen authentischen Einblick in die Welt der Ausbildungsberufe
  • erhalten konkrete Tipps und Informationen aus der Praxis für ihre eigene Berufswahl
  • verlieren die Unsicherheit in Bezug auf das Arbeitsleben durch den Kontakt mit den AusbildungsScouts
  • sind motivierter durch das Kennenlernen zusätzlicher Zukunftsperspektiven

Sie als Lehrerin oder Lehrer...

  • ergänzen die Berufsorientierung in Ihren Klassen durch einen praxisorientierten Ansatz
  • unterstützen Ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ins Ausbildungs- und Berufsleben
  • bauen Ihr Netzwerk mit Auszubildenden und damit mit Ausbildungsbetrieben aus

Wie sieht ein Schuleinsatz aus?
Die AusbildungsScouts gehen in der Regel zu zweit an Schulen und vertreten unterschiedliche Berufsgruppen aus dem Zuständigkeitsbereich der IHK zu Coburg. Die Besuche in den Schulklassen dauern in Absprache mit der Schule mind. 45 Minuten. Die Auszubildenden stellen ihren Beruf, den eigenen Weg dorthin, konkrete Ausbildungsinhalte sowie Beschäftigungs- und Karrierechancen dar. Die Schülerinnen und Schüler können anschließend ihre Fragen stellen und mit den AusbildungsScouts diskutieren. Die Regionalkoordinatorin begleitet die AusbildungsScouts zu den Einsätzen.

Vor ihrem ersten Schuleinsatz...
werden die Auszubildenden durch ein eintägiges Seminar auf ihre Aufgaben als AusbildungsScouts umfassend vorbereitet. Themen sind dabei u.a. Feedback, Präsentieren, das Duale System, Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten.

Vorbereitung des Schulbesuches
Besonders nachhaltig ist der Einsatz der AusbildungsScouts bei Ihren Schülerinnen und Schülern, wenn Sie den Besuch gemeinsam vor- und nachbereiten und während des Einsatzes anwesend sind. Hilfreich ist, wenn der Einsatz im Kontext des Themas Berufsorientierung möglichst gemeinsam mit anderen Maßnahmen (z.B. Besuch der Berufsberatung der Agentur für Arbeit) stattfindet. Die Arbeit der AusbildungsScouts wird unterstützt, wenn Sie in der Klasse vorher mitteilen, welche Berufe vorgestellt werden und mit Ihren Schülern Fragen an die AusbildungsScouts sammeln.

Sie haben Interesse?
Bitte wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerin Natalie Büchner. Diese beantwortet Ihre Fragen, vermittelt Ihnen die AusbildungsScouts und stimmt die Einsätze mit Ihnen und den Unternehmen ab.

 

 

Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2008