loading

Externe Prüfung

Zulassung zum Berufsabschluss ohne vorangegangene Ausbildung

Sie haben Ihre Ausbildung vor Jahren abgebrochen? Sie benötigen einen Berufsabschluss mit IHK-Zeugnis?

Nach § 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz können Personen auch ohne eine Berufsausbildung zur Abschlussprüfung zugelassen werden, wenn sie mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen sind, in dem sie die Prüfung ablegen wollen. Hiervon kann abgesehen werden, wenn durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft dargestellt wird, dass Kenntnisse und Fertigkeiten erworben wurden, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Hinweis zu den Zulassungsvoraussetzungen
Als Zeiten der Berufstätigkeit gelten auch Ausbildungszeiten in einem anderen, einschlägigen Ausbildungsberuf. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass in hinreichendem Maße Fertigkeiten und Kenntnisse erworben wurden, die dem Berufsbild des jeweiligen Berufes entsprechen.

Nachweis der beruflichen Tätigkeit
Im Einzelnen ergibt sich der Nachweis der beruflichen Tätigkeiten aus Bescheinigungen, Zeugnissen oder Beschäftigungsnachweisen.

Die Unterlagen sollen folgende Angaben enthalten:

  • Bezeichnung der ausgeübten Tätigkeit
  • Beschäftigungsdauer
  • Detaillierte Angaben zu den ausgeführten Tätigkeiten mit Angabe der Fertigkeiten

Beispiel:

Regelausbildungszeit beim Kaufmann für Büromanagement 3 Jahre.

» Zeitraum für die 'externe Zulassung' wären hier 4 1/2 Jahre.

 

Hinweis zu den Anmelde- und Prüfungsterminen
Sommerprüfung
Prüfungszeitraum: Mai - Juli
Anmeldeschluss: Ende Februar

Winterprüfung

Prüfungszeitraum: November - Februar
Anmeldeschluss: Ende August

 Weitere Informationen entnehmen Sie dem Merkblatt und dem Antrag zur externen Zulassung.

Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2008