loading
Teaser FAQ zu Existenzgründung und Unternehmensförderung

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Existenzgründung

Wie melde ich mein Gewerbe an?

Ihre Gewerbeanmeldung müssen Sie bei der für den Betriebssitz zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung (Gewerbe- und Ordnungsamt) vornehmen. Mitzubringen ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung) und, sofern vorhanden, ein Handelsregisterauszug.

Erhalte ich als Existenzgründer finanzielle Hilfe durch die Agentur für Arbeit?

Arbeitslose Gründerinnen und Gründer, die durch Aufnahme einer selbstständigen, hauptberuflichen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen Gründungszuschuss erhalten. Ein direkter Übergang von einer Beschäftigung in eine geförderte Selbstständigkeit ist nicht möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier oder vor Ort bei der Agentur für Arbeit Coburg.

Wie bzw. wo finde ich den „richtigen" Nachfolger bzw. das „passende" Unternehmen?

Um Übergeber und Nachfolger zusammenzubringen, gibt es neben verschiedenen kostenpflichtigen Angeboten auch kostenfreie Börsen wie die nexxt-Change-Unternehmensbörse.

In dieser Börse werden regionale Angebote und Nachfragen veröffentlicht und können mit Hilfe von Regionalpartnern wie der IHK zu Coburg zusammengeführt werden. Mit diesem kostenlosen Service soll Existenzgründern der Weg in die Selbstständigkeit erleichtert und gleichzeitig Betriebe in der Nachfolgeplanung unterstützt werden.

Welches Förderprogramm kommt für mich in Frage?

Einen vollständigen und aktuellen Überblick über die mehr als 1.000 Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union erhalten Sie über die Internet-Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Eine Online-Suchfunktion beantwortet schnell Ihre individuelle Anfrage und liefert detaillierte Informationen zu den einzelnen Förderprogrammen.

Welche öffentlichen Förderstellen oder Alternativen zum Bankkredit es gibt und wie Sie sich auf das Bankgespräch vorbereiten können, erfahren Sie außerdem auf unserer Website "Unternehmensfinanzierung".

Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2008