loading

IHK-Dokumente für den Außenhandel: Ursprungszeugnis und Carnet ATA

Termin vormerken
Termin: 19.03.2018 bis 19.03.2018
Zeit: 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: IHK-Zentrum für Weiterbildung
Schloßplatz 5 a, 96450 Coburg
Art: Seminare

Nutzen / Ziel:

► Das Ursprungszeugnis als Instrument des internationalen Handels
- Abgrenzung des Ursprungsbegriffs
- Die Ursprungsregeln nach dem UZK
- Ausfüllhinweise
- Antragsverfahren und Vornachweise
- Fallbeispiele

 

► Kurzdarstellung des Präferenzrechts
- Präferenzräume
- Bestimmung des Präferenzursprungs
- Präferenznachweise
- Lieferantenerklärungen

► Carnet A.T.A.
- Der rechtliche Rahmen des Carnets – die Istanbul Convention
- Carnet-Länder
- Fachlicher Anwendungsbereich: Warenmuster, Berufsausrüstung
  und Messegut
- Bürgenkette
- Behandlung der Einlageblätter
- Behebung von Fehlern

 

Beschreibung:

Die Zollabwicklung ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen eine herausfordernde Aufgabe. Trotz teilweise elektronischer Verfahren müssen aber immer noch Papiere erstellt werden. 
 Zentrale Dokumente für die Zollabwicklung im Ausland sind das Ursprungszeugnis und das Carnet A.T.A., die von den Industrie- und Handelskammern ausgestellt werden.
Unser Seminar erklärt die zu Grunde liegenden Vorschriften und erläutert die Erstellung der Dokumente.
Ergänzend wird in Kurzform auch das präferenzielle Ursprungsrecht erklärt.

Zielgruppe(n):

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/Innen aus den Bereichen Versand, Import, Export.


Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung
Kosten: 195,00
Referent: Klaus Pelz
Ansprechpartner:
  • Sylvia Kaiser

    09561/7426-45
  • Elisabeth Löhr

    09561/7426-14
Anmeldeschluss: 16.03.2018
Download: Einladung19.03.2018