loading

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Anmelden Termin vormerken
Termin: 17.12.2019 bis 17.12.2019
Verfügbarkeit:
  • noch Plätze verfügbar
Zeit: 08:30 bis 16:30 Uhr
Ort: IHK-Zentrum für Weiterbildung
Schloßplatz 5 a, 96450 Coburg
Art: Seminare

Nutzen / Ziel:

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (kurz: BEM) muss in jedem Betrieb einge-führt werden, um die Arbeitsplätze länger erkrankter Kollegen zu sichern. Dazu werden viel-seitige Kenntnisse gebraucht: rechtliches Wissen, praktische Tipps und auch kommunikative Fähigkeiten. Für ein erfolgreiches BEM gilt es zudem, diese Kenntnisse kontinuierlich zu ver-tiefen und auf den neuesten Stand zu bringen. Denn kein BEM-Fall ist wie der andere und laufend gibt es neue Rechtsprechung zu den Anforderungen an ein ordnungsgemäßes BEM.

Nutzen:
Im Seminar legen Sie die Grundsteine für ein maßgeschneidertes BEM-Konzept in Ihrem Unternehmen: Sie werden mit den gesetzlichen Grundlagen und arbeitsrechtlichen Aspekten vertraut. Sie lernen die Aufgaben und Rollen der BEM-Beteiligten kennen und erfahren, mit welchen Maßnahmen Sie die Regeln in Ihrem Unternehmen umsetzen. Zusätzlich erhalten Sie eine Einführung in die Grundregeln der Kommunikation und erproben die Anwendung einer ziel- und lösungsorientierten Gesprächsführung. Sie lernen wichtige Aspekte von BEM-Gesprächen bei psychisch bedingten Arbeitsunfähigkeiten kennen: Demografischer Wandel, Zunahme psychisch bedingter Erkrankungen, Arbeitsverdichtung sowie Informationsflut sind Herausforderungen der aktuellen Arbeitswelt. Für Unternehmen gewinnt der Erhalt der Ar-beits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter/-innen zunehmend an Bedeutung. Die ge-setzliche Grundlage hierfür wurde bereits 2004 in § 167 Abs. 2 SGB IX gelegt. Danach sind Unternehmen verpflichtet, jedem Mitarbeiter, der sechs Wochen oder länger krankheitsbe-dingt ausgefallen ist, ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten.

Beschreibung:

Arbeitsrechtliche Aspekte des BEM

  • Gesetzliche Grundlage – § 167 Abs. 1 & 2 SGB IX
  • Krankheitsbedingte Kündigung & BEM
  • Datenschutz, Datenspeicherung & Datenweitergabe
  • Ziele des BEM

 

Umsetzung der Regelung im Betrieb

  • Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung
  • Nutzen aus Arbeitnehmersicht und Arbeitgebersicht

 

Ursachen von Langzeiterkrankungen Strukturen zur Umsetzung der BEM-Vereinbarung in der Arbeitspraxis

  • Die 6 Schritte des BEM-Prozesses
  • Akteure im BEM
  • Aufgaben & Rollen aller Beteiligten
  • BEM-Koordinator/-in

 

Kommunikation im BEM

  • Erstgespräche und Kerngespräche praktisch durchführen
  • Gespräche bei psychisch bedingter Arbeitsunfähigkeit

 

Selbstwahrnehmung in BEM-Gesprächen

Zielgruppe(n):

Geschäftsführer, Personalleiter und Personalsachbearbeiter, Mitarbeiter in Führungsverantwortung


Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung
Kosten: 195,00 €
Referent: Ulrike Schmelcher, Personal- Team- Persönlichkeitsentwicklung, Lautertal
Ansprechpartner:
  • Dirk Schmidt

    09561/7426-24
Anmeldeschluss: 03.12.2019

Anmeldung Teilnehmer zu dieser Veranstaltung

* Pflichtfelder

Weiteren Teilnehmer hinzufügen

Rechnung an:


Ihr Weiterbildungsangebot*