loading

Future Digital Job Skills

Wie arbeiten Kaufleute morgen?

Die Digitalisierung – also die Umstellung analoger Prozesse in die digitale Welt – sorgt in Wirtschaft und Gesellschaft für tiefgreifende Umwälzungen. Das Innovationstempo und die dadurch ausgelösten Entwicklungssprünge sind hoch, Datenmengen wachsen exponentiell, Wertschöpfungsketten, Produkte und Arbeitswelt werden immer komplexer. Bei der digitalen Transformation geht es nicht allein um technische Anforderungen, wie den flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen oder die Anschaffung von Soft- und Hardware in Unternehmen. Das digitale Zeitalter verändert auch Tätigkeitsfelder und Aufgaben der Arbeitnehmer in umfassender Weise. Für die IHK als Interessenvertreter der Wirtschaft steht die Qualifizierung der Arbeitnehmer als wesentlicher Faktor der Fachkräftesicherung im Fokus. Entsprechend wichtig ist es, die künftig geforderten Kompetenzen der Beschäftigten möglichst genau zu kennen, um unsere Angebote in der beruflichen Aus- und Weiterbildung bedarfsgerecht auszurichten.

Vor diesem Hintergrund hat die IHK zu Coburg und weitere IHKs in der Metropolregion Nürnberg gemeinsam mit der Fraunhofer-Arbeitsgruppe Supply Chain Services das Projekt „Future Digital Job Skills" gestartet, um folgende Fragen zu beantworten: Welche Anforderungen ändern sich auf welche Weise? Welche Kenntnisse und Kompetenzen werden in Zukunft benötigt? Untersucht wurden sieben kaufmännische Berufe:

• Industriekaufleute
• Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen
• Kaufleute für Büromanagement
• Kaufleute im Groß- und Außenhandel
• Informatikkaufleute
• Kaufleute für Versicherungen und Finanzen
• Personaldienstleistungskaufleute

Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier:

Future Digital Job Skills