loading

Unternehmensfinanzierung / -förderung

Ohne ein tragfähiges Finanzierungskonzept lässt sich ein Unternehmen weder gründen noch weiterführen. Die IHK hilft Ihnen, sich in der immer komplexer werdenden Welt von Fördermitteln und Krediten, von Rating und Eigenkapitalvorschriften zurechtzufinden.


 

Aktuelles

DIHK veröffentlicht Sonderauswertung zum Finanzierungszugang 2016

Die Finanzierungssituation ist für die Unternehmen hierzulande derzeit kaum mit Problemen belastet. Allerdings nehmen die Sorgen der Kreditinstitute stark zu: Die Baseler Regulierungen werfen ihre Schatten voraus. Hinzu kommen die niedrigen Leitzinsen und niedrige Margen sowie die Herausforderungen der Digitalisierung.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat im Rahmen seiner Konjunkturumfrage im Frühsommer 2016 über die Industrie- und Handelskammern die Unternehmen zu ihrer aktuellen Finanzierungssituation befragt. Knapp 21 000 Unternehmensantworten liegen vor.

Alle Ergebnisse entnehmen Sie bitte der Sonderauswertung "Sonnige Finanzierungskonditionen, Baseler Schatten".


Öffentliche Fördermittel

Sowohl der Bund als auch der Freistaat Bayern können Ihr Investitionsvorhaben durch eine Reihe von Finanzierungsangeboten unterstützen.

Zinsgünstige Darlehen, Bürgschaften, Haftungsfreistellungen für Darlehen, Kapitalbeteiligungen und sogar Risikokapital zählen zu den Finanzierungsangeboten, die Ihren Start in die Selbständigkeit erleichtern können.

Unternehmensfinanzierung / -förderung

 

 

Die LfA Förderbank Bayern hilft Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer Projekte, wenn über die Geschäftsbanken allein keine tragfähige Finanzierung realisierbar ist. Ihr Auftrag als Spezialbank für die regionale Wirtschaftsförderung besteht darin, den Erfolg des Standortes Bayern für die Zukunft zu sichern und positive Arbeitsmarkteffekte zu unterstützen.

www.lfa.de

Unternehmensfinanzierung / -förderung

 

Die KfW Mittelstandsbank bietet sowohl Gründern oder Übernehmern als auch bestehenden Unternehmen interessante Möglichkeiten zur Förderung ihrer Vorhaben. Gefördert werden sowohl die Gründung als auch die Festigung einer selbständigen Existenz. Es werden günstige Darlehen gewährt, die über eine Geschäftsbank zu beantragen sind.

www.kfw.de

 

Unternehmensfinanzierung / -förderung

 

Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft (BayBG) bietet Beteiligungskapital für den Mittelstand: Stille Beteiligungen, Venture Capital, Private Equity. Für alle unternehmerischen Anlässe.

www.baybg.de


Förderdatenbank

Die Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt einen vollständigen und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der europäischen Union.

Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst. Dabei werden auch die Zusammenhänge zwischen dem einzelnen Programm aufgezeigt, die für eine effiziente Nutzung der staatlichen Förderung von Bedeutung sind.

Online-Datenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

 

Auch hier finden Sie umfangreiche Informationen zu Fördermöglichkeiten:

Dennoch kann die Nutzung der Förderdatenbank bzw. der Infobroschüren immer nur ein erster Schritt sein. Nehmen Sie deshalb das vielfältige Beratungsangebot Ihrer Industrie- und Handelskammern, der Verbände und der Banken in Anspruch. Denn viele konzeptionelle, steuerliche oder rechtliche Fragen wollen geklärt sein, bevor Sie ein Vorhaben mit staatlicher Hilfe verwirklichen.


Vorbereitung auf das Bankgespräch

Ein Finanzierungsvorhaben muss gut vorbereitet sein. Das merken gerade in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld Inhaer oder Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen, wenn sie mit dem Firmenkundenbetreuer oder Geschäftskundenberater ihrer Bank reden.

Bereiten Sie Ihr Gespräch bei den Geldinstituten gründlich vor. Sie sollten umfassend und kompetent über Ihr Vorhaben und seine Rentabilität informieren können. An Unterlagen sind

  • der Lebenslauf,
  • Ihr Business-Plan sowie
  • eine Rentabilitätsvorschau

unerlässlich. Außerdem sollten Sie sich Gedanken über die Absicherung der Kredite machen.

Im Bankgespräch können Sie Ihr Vorhaben präsentieren und sie von Ihren unternehmerischen Qualitäten überzeugen. Nicht nur ein überzeugendes Konzept, sondern auch Ihr persönliches Auftreten spielt eine wichtige Rolle.

Wie geht man psychologisch das Bankgespräch an? Wie schafft man es, seine Ziele zu errreichen? Tipps und Hilfestellungen finden Sie im Merkblatt "Bankgespräche vorbereiten und erfolgreich führen".


Alternative Finanzierungsformen

Der Bankkredit ist zwar nach wie vor die wichtigste Finanzierungsquelle für Unternehmen. Die Alternativen sind dennoch vielseitig und sollten in die Finanzierungsüberlegung eingebunden werden.

Neben dem klassischen Bankkredit gibt es einige andere Finanzierungsmodelle:

  • Factoring
  • Leasing
  • privates Beteiligungskapital
  • Mitarbeiterbeteiligung

u. a.

"Alternativen zum Kredit" (Broschüre, herausgegeben vom Bankenverband)

Hier finden Sie konkrete Hinweise für alternative Finanzierungsmöglichkeiten, um in Zukunft das Unternehmen einerseits unabhängiger von der Bank zu machen, andererseits mit einem Finanzierungsmix die Zukunft des Unternehmens mit Partnern zu gestalten:

Factoring

Factoring ist der fortlaufende Ankauf von kurzfristigen Rechnungen aus in- und ausländischen Warenlieferungen und Dienstleistungen (Forderungsbeständen) innerhalb von kundenbezogenen Ankaufslinien, die die Factoring-Gesellschaft für die einzelnen Abnehmer vorgibt.

Leasing

Leasing ist die Nutzungsüberlassung eines Investitionsguts auf Zeit und gegen Entgelt. Charakteristisch ist, dass Sie als Nutzer des Objekts (im Fachjargon Leasingnehmer genannt) quasi "Mieter" sind.

Mezzanine

Der Begriff "Mezzanine" stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride Finanzierungen bezeichnet) sind ihrem Wesen nach zwischen Eigenkapital und Fremdkapital anzusiedeln und - je nach Ausgestaltungsform - bilanziell näher dem Eigen- oder dem Fremdkapital zuzuordnen.

Mikrofinanzierung

Mikrokredite sind Kleinstkredite mit einer kurz- bis mittelfristigen Laufzeit. Als Mikrodarlehen werden in der Regel die längerfristigen Kreditvarianten bezeichnet, wobei die Übergänge fließend sind. Nach der EU-Definition handelt es sich bei Mikrofinanzierungen um gewerbliche Finanzierungen mit einem Volumen bis zu 25.000 Euro.

Mikrokreditfonds Deutschland

Mittelstandsanleihen

Mittelstandsanleihen bieten insbesondere Unternehmen des industriellen oder industrienahen Mittelstands die Möglichkeit, sich einen alternativen Fremdfinanzierungsweg über den Kapitalmarkt zu erschließen und in einem Handelssegment gelistet zu sein.


Finanzierungssprechtage in der IHK zu Coburg

Informieren Sie sich über Finanzierungsmöglichkeiten der öffentlichen Förderstellen und nutzen Sie die Chance, die kostenlose Beratung eines Finanzierungsexperten für Ihr Projekt in Anspruch zu nehmen [...]

Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2008